LINGUA: Italiano
AUTORE Giorgio Ravegnani
ISBN 9788815270528
DIMENSIONE DEL FILE: 8,20 MB

Page précédente: Mangia i piselli. Ediz. illustrata
Page suivante: Riprendere i sensi. Guarire se stessi e il mondo attraverso la consapevolezza

DESCARGAR LEER ONLINE


Description

Grabmal der Galla Placidia Diese bemerkenswerte Frau, in Konstantinopel geboren, war die Tochter des römischen Ks. Theodosius I (d. Gr.), der letzte, sowohl Ost- als auch Westrom regierende Kaiser. Mit seinem Tod endete der Zusammenhang des Reiches endgültig. Galla Placidia ( - continentalphilatelics.com) war die Schwester von Honorius, dem weströmischen Kaiser, der seinen Hof von Mailand nach Ravenna verlegte und die . Der Tradition gemäß wurde das Mausoleum als Grabstätte der Kaiserin Galla Placidia, der Tochter von Kaiser Theodosius dem Großen von dieser selbst zwischen den Jahren und erbaut. Die Kaiserin starb im Jahre in Rom und es ist eher unwahrscheinlich, dass sie in dem Mausoleum beigesetzt wurde: „Es gibt keinerlei Anzeichen, in der kleinen, kreuzförmigen Kapelle das Mausoleum der . Placidia’s first years were filled with tragedy. She lost both her mother (Galla) and her father (Theodosius) within the space of only two years. Galla was said to have died of complications during childbirth, and Theodosius died from the effects of edema while he was in Milan. Aelia Galla Placidia, (born c. —died Nov. 27, ), Roman empress, the daughter of the emperor Theodosius I (ruled –), sister of the Western emperor Flavius Honorius (ruled –), wife of the Western emperor Constantius III (ruled ), and mother of the Western emperor Valentinian III . Galla Placidia war eine Tochter des römischen Kaisers Theodosius I., die als Mutter des späteren Kaisers Valentinian III. faktisch einige Jahre lang das Weströmische Reich regierte. Sie ließ sich bereits zu Lebzeiten, genauer gesagt zwischen und , ein prachtvolles Mausoleum als letzte Ruhestätte errichten, in das ihre sterblichen Überreste allerdings nie überführt wurden. Stattdessen wurde sie im . Tourismus Ravenna; Hotels Ravenna; Pensionen Ravenna; Ferienwohnungen Ravenna; Pauschalreisen Ravenna. Extraordinary craftsmanship This “mausoleum” originally was built as a chapel, cross shaped and never served as the tomb of Galla Placidia (daughter, sister and mother of Theodosian dynasty who ruled this part of the Byzantine-Roman Empire), a misconception that dates from the Middle Ages. Mausoleum should have contained the remains of Galla Placidia, the daughter of Teodosius the Great, the sister of Honorius and the mother of Valentinian IIId. Because her son was just six years old, she became regent of the Western Roman Empire. Placidia died in Rome in . Placidia (* um ; † nach ) war eine Tochter des römischen Kaisers Valentinian III., Enkelin von Galla Placidia, Frau des Kaisers Olybrius und als solche Regentin des weströmischen Reiches. Ihr vollständiger Name ist unsicher, möglicherweise Galla Placidia . Galla Placidia- Eine Christin zwischen den Fronten Galla Placidia, die Tochter des Kaisers Theodosius strebte schon als Jugendliche in höchstem Maße um den christlichen Glauben und sie folgte den Grundsätzen und Vorschriften der Religion von ganzem Herzen. Und durch das christliche Gesetz veranlasst zeigte sie Frömmigkeit und Pflichtgefühl. Als die Goten unter der Führung des Alagics die .